Schlagwort-Archive: hilfe hausbau

Ein Haus selber bauen und die Außenwand


Wenn man ein Haus selber bauen möchte, werden wir früher oder später mit der Stärke (also Dicke) der Außenwände des Hauses konfrontiert. Meiner bescheidenen Meinung nach, sollten bei den heutigen Energiepreisen, Einschalige Wände ab 36,5 cm Stärke oder zweischaligen Konstruktionen der Vorzug gegeben werden. Wenn Sie ein Haus selber bauen wollen, wird Ihre Entscheidung automatisch auf die Errichtung einer Einschaligen Konstruktion fallen.

Für manchen Bauherren wird der Begriff „einschaliges Mauerwerk“ etwas irreführend sein, denn mit „etwas einschalen“ hat es nichts zu tun. Vielmehr wird bei diesem Fachwort der Aufbau der Außenwand beschrieben. Ein Einschaliges Mauerwerk wird, wenn man ein Haus selber bauen möchte, die einfachste Art sein das Haus zu erstellen. Der Wandaufbau ist relativ einfach: Auf das tragende Mauerwerk der Außenwände (die natürlich frostbeständig sein müssen) werden innen und Außen Putz aufgetragen, Fertig.

Mit den neuen Energiesparverordnungen heutzutage, müssen einschalige Außenwände aber sehr breit ausgeführt werden, was beim Haus selber bauen die Kosten und die Platzverhältnisse heutzutage selten zulassen. Aus diesem Grund werden die Außenwände als sogenannte „Wärmedämmverbundsysteme“ ausgeführt. Hierbei wird auf das Mauerwerk der Außenwand eine Wärmedämmung aufgebracht. Dies reduziert die benötigte Wanddicke und ist für Haus selbstbauer immer noch ausführbar. Hiebei sind noch mehr Variationsmöglichkeiten für den Wandaufbau möglich, aber diese zwei Grundformen bilden das einschalige Mauerwerk.

Ein zweischaliges Mauerwerk sollten Haus selbstbauer lieber ganz den Fachleuten überlassen. Die Konstruktion besteht im Wesentlichen aus einem :

  1. Außenmauerwerk
  2. einer Luftschicht
  3. einer Dämmschicht

und einem Innenmauerwerk. Wie man sich bereits hier vorstellen kann ist der Aufbau und die Ausführung der Konstruktion nicht besonders einfach. Wenn Sie ein Haus selber bauen möchten, ist diese Wandkonstruktion nicht zu empfehlen.

Buch über ein Haus selber bauen


Bevor man beginnt das eigene Haus selber zu bauen, sollte sich der Bauherr in Form eines Buches über die grundsätzliche Vorgehensweise seiner Eigenleistung informieren. Hierbei ist in erster Linie darauf zu achten, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen. Eine Lektüre in Form eines Buches oder ein eBook (elektronisches Buch) können sehr hilfreich sein. Zunächst sollte der Bekantenkreis, die Familie und die Verwadschaft über das Bauvorhaben informiert werden. Durch diesen Schritt können Bauherren beim Haus selber bauen den möglichen Umfang ihrer Eigenleistung besser einschätzen. Als nächstes sollten Informationen über Bauleistungen eingeholt werden. Diese Informationen erhällt man am besten, wie vorhin erwähnt, aus Büchern oder eBooks. Es gibt eine große Auswahl an Büchern über das Themengebiet Haus selber bauen. Wichtig ist vor allen Dingen bei diesen Lektüren der fachliche Inhalt. Dieser muss für Fachfremde genauso Verständlich sein wie für Fachleute. Eine Schritt für Schritt Anleitung hilft dem zukünftigen Bauherren das komplexe Themengebiet besser einzuschätzen. Aus diesem Grund sollte ein Buch oder eBook von praktischen Baufachleuten verfasst worden sein. Diese können dem fachfremden Bauherren am besten die Arbeitsschritte aufzeigen.

Es kann nicht oft genung betont werden, dass die Ausführung der Eigenleistung beim Haus selber bauen nur durch solche Bauherren in die Tat umgesetzt werden sollten, die auch handwerkliches Geschick haben. Bücher oder eBooks über ein Haus selber bauen können schon im Vorfeld dem interessierten Bauherren aufzeigen, ob er sich die auszuführende Arbeit zutraut oder doch lieber auf die Hilfe von Fachleuten zurückgreift. Für nähere Informationen und Hilfe für Bauherren besuchen Sie bitte die Seite www.hausbau-eigenleistung.de . Ein Buch über die Errichtung eines massiven Rohbaus finden Sie unter www.haus-selbstgebaut.de . Dieses Buch soll Hilfestellung für Fachfremde bei der Erstellung von Rohbauarbeiten bieten.

Definition der Rohbauarbeiten beim Hausbau


Die Definition der Rohbauarbeiten bei einem Hausbau beschränkt sich im eigentlichen auf drei Handwerksberufe. Zum ersten ist hierbei die Baufirma zu nennen. Sie ist für die Ausführung folgender Arbeiten zuständig:

  1. Besorgung aller notwendigen Genehmigungen für die Ausführung der Bauarbeiten (Straßensperrung, Sondergenehmigungen, provisorischer Stromanschluss mit Verteilerkasten etc.
  2. Einrichtung der Baustelle und Baustellensicherung (Aufstellung eines Baukrans, Baustellentoilette etc.)
  3. Baugrubenaushub (beinhaltet z.B. eine Fremdfirma die die Baugrube aushebt, Entsorgung des Aushubmaterials allerdings mit Vorbehalt)
  4. Erstellung aller notwendigen Voraussetzungen für einen reibungslosen Ablauf der Bauausführung (Unterfangen notwendiger Bauteile, Sicherung gegen Grundwasser etc.)
  5. Schalen und Betonieren der Fundamente, der Bodenplatte, Kellertreppe im Außenbereich usw.
  6. Erstellen der Kelleraußenwände, der Betondecken, der Zwischenwände usw.
  7. Koordination der Materiallieferung und Lieferung von Deckenplatten, Fertigteilwänden, Steinen etc.
  8. Die Erstellung sämtlicher Mauerarbeiten
  9. Kooperation mit dem Zimmermann (Dachgebälk)

Zum zweiten ist der Zimmermann zu nennen. Dieser ist, zuerst einmal, für die ordnungsgemäße Errichtung des Dachgebälkes beim Hausbau zuständig. Hierbei ist es gleichgültig, ob es sich um eine Flachdachkonstruktion handelt oder um eine andere Dachform. Flachdächer aus einer Holzkonstruktion wird man allerdings heutzutage wenige finden. Der Pflegeaufwand bei Flachdächer aus Stahlbeton ist einfach viel geringer als bei Holzkonstruktionen. Die Isolierung des Daches wird i.a. auch von den Zimmererfirmen ausgeführt.

Als drittes ist bei den Rohbaugarbeiten beim Hausbau, der Dachdecker zu nennen. Er sorgt für den ordnungsgemäßen Abschluss der Dachfläche. Bei fast allen Dachdächerfirmen sind die Spenglerarbeiten mit integriert. Hierfür ist der Ausführungsablauf der eigentliche Grund. Des Weiteren wird von einer Dachdeckerfirma auch die fachmännische Ausführung von Flachdachabdichtungen erwartet. Alle Flachdachkonstruktionen bedürfen nach einer bestimmten Zeit die Erneuerung der Dichtungsschicht. Dieser besteht aus bituminösen Dichtungsbahnen, die fachgerecht aufgebracht werden müssen. Mit diesen drei Handwerksgruppen ist die Definition der Rohbauarbeiten beim Hausbau abgeschlossen. Falls Sie weitere Informationen über Rohbauarbeiten wünschen, besuchen Sie bitte diese Seite, schreiben einen Blogkommentar oder schauen einfach hier vorbei.

Ein neues Haus selber bauen oder ein bestehendes umbauen?


Wer ein neues Haus selber bauen möchte wird mit wesentlich geringeren Problemen konfrontiert werden als andere Bauherren, die ein älteres Haus erstanden haben und dieses bestehende Gebäude umbauen möchten. Hierbei sind die Außenwände von älteren Gebäuden besondes kritisch zu betrachten. Ausblühungen im Innenbereich bei älteren Häusern, geben Hinweise auf eine mangelhafte Kellerabdichtung. Diesen Mangel zu beheben ist in den meisten Fällen sehr kostspielig und zeitaufwändig. Die Eigenleistung spielt hierbei, wenn man ein neues Haus selber bauen oder ein bestehendes umbauen möchte, eine entscheidende Rolle. Durch diese Einbringung der Eigenleistung können mehrere tausend Euro eingespart werden. Genauso können bei der Schalung einer Treppe in Eigenleistung mehrere hunder Euro gespart werden. Ein Buch über Hausbau oder ein eBook (elektronische Form eines Buches, als CD-Rom oder per Download) können hierbei viele wichtige Tipps geben. Wichtig bei diesen Lektüren ist, das Sie von Fachleuten mit praktischen Erfahrungen verfasst wurden und die Erläuterung der einzelnen Arbeiten sehr praxisgerecht dargestellt werden. Zeichnungen und Bilder sind bei diesen Lektüren als besonders wichtig einzustufen, da die meisten Menschen durch die bildliche Darstellung das Fachmaterial besser verstehen können. Doch können bei Umbaumaßnahmen an einem bestehenden Haus Tipps ebenfalls nützlich sein. Hierfür können Sie gerne die Webseite www.hausbau-eigenleistung.de besuchen.

Der Bau einer Bodenplatte (also die Schalung)


Wenn man den Bau einer Bodenplatte als Bauherr selber ausführen möchte (also die Schalung in Eigenleistung erstellen), stehen diesem Vorhaben keine größeren Probleme entgegen. Das wichtigste beim bau einer Bodenplatte ist ein fehlerloser Aufbau der Schichten unter der Bodenplatte. Die Randschalung der Bodenplatte ist mit wenigen Problemen verbunden, da hier lediglich Baudiele senkrecht zur Bodenplatte gestellt werden müssen. Für interessierte Bauherren steht auf der Webseite www.haus-selbstgebaut.de die Lektüre „Mein Haus selbst gebaut“ zur Verfügung. In diesem Fachbuch wird für Fachfremde auf einfachster Art und Weise der Bau einer Bodenplatte (Schalung) erklärt. Hierbei wird auch der Aufbau (Schichtenaufbau z.B. Kapillarbrechende Schicht, Folie, Noppenbahn etc.) unter der Bp. genau erörtert. Ebenso wird die Betongüte erklärt, damit beim Bestellen des Ortbetons keine Missverständnisse auftreten. Weiterhin können Sie auf der Webseite www.hausbau-beratung.eu verschiedene Tipps zum Bau einer Bodenplatte erhalten.