Schlagwort-Archive: ein Haus bauen

Der Anfang beim Haus selber bauen


Wenn man ein Haus selber bauen möchte, ist der Anfang am schwierigsten. Als Fachfremer wird man am Anfang auf ziemlich viele Fragen stoßen, die einem Kopfzerbrechen bereiten werden.

Als Erstes sollte das Baugrundstück vorhanden sein. Dies ist die Grundvoraussetzung. Hierbei ist zu beachten, wo die Anschlüsse für die Hausversorgung liegen. Grundsätzlich sollte man sich einen Lageplan der Versorgungsleitungen von der Gemeinde besorgen. Wichtig ist die Lage der Versorgungsleitungen, die vor dem Grundstück und im Grundstück liegen. Auf Grund dieses Planes können die Aushub oder Abbrucharbeiten angefangen werden ohne dass man Gefahr läuft wichtige Versorgungsleitungen zu verletzen.

Es ist auf jeden Fall für jeden passiven Bauherren oder für Leute die Ihr Haus selber bauen möchten empfehlenswert, einen Architekten als Berater einzubeziehen. Der Architekt übernimmt die Koordination und die Komunikation mit den verschiedenen Handwerkern.

Sie sollten sich über entsprechende Literatur zum Thema Haus selber bauen informieren. Hierbei sollte allerdings darauf geachtet werden, dass die Literatur praxisbezogen aufgebaut ist.

Ein Haus selber bauen und die Rohbauangebote


Wenn Sie ihr Haus selber bauen möchten, werden Sie ohne andere Handwerker und Rohbauangebote nicht auskommen. Speziell bei der Erstellung von Rohbauangeboten, müssen Sie die Leistungen sehr detailiert und genau beschreiben. Am besten ist der Kontakt mit einem Architekten oder Ingenieur, der Ihnen bei der Formulierung der Rohbauangebote (auch Ausschreibung genannt) behilflich ist.

Die Rohbauauschreibungen sollten keine Möglichkeiten geben für die Stellung von teueren Nachforderungen. Hierbei gilt wieder : Fairness ist das oberste Gebot. Jeder kann etwas mal bei einer Rohbauauschreibung vergessen, sowohl ein Bauherr als auch ein Handwerker. Wichtig ist nur, dass wenn so ein Fall mal eintritt, Sie ihrem Vertragspartner vertrauen können.

Des weiteren sollten die Rohbauangebote mit eindeutigen Zeichnungen (Statischen Plänen am besten) versehen sein um alle Missverständnisse bei der Auftragsvergabe zu vermeiden. Die Kunst ist es beim Haus selber bauen, den richtigen Rohbauer für die Maurerarbeiten (Betonieren, Mauern, Schalen etc.) zu finden. Hierbei gilt: der billigste ist nicht immer der Beste. Bei der Vergabe der Rohbauangebote sollten auch ander Kriterien eine Rolle spielen. Ist Ihnen der Handwerker sofort Sympatisch? Dann könnte es eine sehr erfolgreiche Zusammenarbeit werden! Ein Haus selber bauen und bauen lassen ist auch eine vertrauenssache! Welche Arbeiten trauen Sie sich selber zu und welche Rohbau oder Bauarbeiten nicht? Wie können Sie mit den Handwerkern kooperieren das Sie Ihre Eigenleistung in ihr Bauprojekt mit einbinden, aber die Handwerker nicht behindern?

Können Sie die Handwerker ohne einen unangenehmen Beigeschmack in Ihr Haus hineinlassen auch wenn Sie nicht Zuhause sind? Dies sind alles Punkte, welche Sie beim Haus selber bauen und den Rohbauangeboten berücksichtigen sollten.

Ein Fertighaus kaufen oder selber ein Haus bauen?


Diese Frage ist in der heutigen Zeit relativ leicht aber auch widerum schwer zu beantworten. Ob Sie ein Fertighaus kaufen oder selber ein Haus bauen möchten, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Als erster und wichtigster Schritt ist die Eingrenzung des zur Verfügung stehenden Kapitals zu sehen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Sie Ihr Haus selber bauen oder ein Fertighaus kaufen möchten.

Wenn Ihnen 30 % des benötigten Kapitals zur Verfügung steht, haben Sie eine solide Grundlage, um den Traum von den eigenen vier Wänden zu verwirklichen.

Jetzt allerdings zu der Frage, was die bessere Entscheidung wäre: Ein Fertighaus kaufen oder ein Haus selber bauen?

In der heutigen Zeit haben sich verschiedene Fertighaus-Anbieter Gedanken gemacht, wie die Baukosten reduziert werden können, die hohe Qualität beibehalten und trotzdem massiv ein Haus gebaut werden kann. Um dieses Ziel zu erreichen bedarf es einer intensiven Komunikation und Kooperation zwischen Bauherren, Handwerkern, Fertighaus-Anbietern und Baustofflieferanten. Hierbei spielt der offene und ehrliche Umgang miteinander eine entscheidende Rolle. Wenn man sich als Bauherr für einen Anbieter entschieden hat, sollte man sich ruhig einige bereits erstellte Bauobjekte vorführen lassen, bevor man einen Vertrag unterzeichnet. Ein Geschpräch mit den Hausbesitzern, die bereits mit ihrem Fertighaus-Anbieter gebaut haben, können schnell Aufschluss darüber geben, wie die Abwicklung des Bauprojektes verlief.

Wenn Sie allerdings Ihr Haus selber bauen möchten, müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie auch für verschiedene Koordinationen, die den Bauablauf betreffen, verantwortlich sind.  Dies sollte auch in Ihrem Bauzeitenplan berücksichtigt werden. Die Lieferung einzelner Baumaterialien sollte ebenfalls von Ihnen beaufsichtigt werden. Bei Lieferungen sollte mit dem Lieferanten ein passender Termin mit Ihnen vereinbart werden, damit Sie auch vor Ort Ihre Baumaterialien dorthin plaziert bekommen, wo Sie es haben möchten. Die Kosten können Sie zwar selber steuern, allerdings dürfen Sie Ihren Zeitaufwand bei der Kostenermittlung nicht unberücksichtigt lassen.

Bodenplatte selber bauen bei einem Haus


Wenn Sie vor haben eine Bodenplatte selber zu bauen dann ist damit gemeint, diese Bodenplatte selber zu schalen, armieren und zu betonieren. Bevor Sie diese Eigenleistung beim Hausbau allerdings anfangen, sollten Sie sich mit einigen grundsätzlichen Fachgriffen vertraut machen. Hierfür ist die Lektüre „Mein Haus selber bauen“ auf der Webseite www.haus-selbstgebaut.de für Fachfremde Bauherren konzipiert worden. Die Schalung einer Bodenplatte beim Hausbau stellt in den meisten Fällen kein größeres Hindernis für Fachfremde dar. Das wichtigste bei der Schalung der Bodenplatte ist, eine große Stabilität zu erreichen. Dies wird später beim betonieren notwendig. Mit Baudielen, Brettern und Dachlatten, kann man schon sehr gute Ergebnisse beim Einschalen erreichen. Natürlich sollte man vor den Schalarbeiten die Außenkante der Bodenplatte mit Hilfe eines Schnurgerüstes bestimmt haben. Zwei Baudiele werden beim zusammentreffen mit Brettlaschen verbunden. Für weiterführende Informationen bezüglich Eigenleistung beim Rohbau besuchen Sie bitte die Seite www.haus-selbstgebaut.de oder für Tipps um den Rohbau die Seite www.hausbau-eigenleistung.de . Über den Inhalt des Buches „Mein Haus günstig gebaut“ kommen Sie über diesen Link.

Was versteht man unter Eigenleistung beim Haus bauen


Unter Eigenleistung beim Haus bauen versteht man in den meisten Fällen diejenigen Leistungen, welche vom Bauherren selber ausgeführt werden. Das bedeutet folgendes: Handwerksleistungen die eine Grundlage des Werkvertrages bilden, werden aus dem Werkvertrag welcher zwischen dem Bauherren und den Handwerkern zustandegekommen ist,nach Einigung herausgenommen. Natürlich wird für die herausgenommene Leistungen vom Handwerker keine Garantie übernommen. Hierzu können sowohl Eigenleistungen beim Rohbau des Hauses gezählt werden als auch, wie in den meisten Fällen, die Ausbauarbeitem beim Hausbau. Elektro und Instalationsarbeiten beim Hausbau sollten allerdings nur solche Bauherren ausführen, welche über dieses Fachwissen verfügen. Für weiterführende Literatur über Eigenleistungen beim Hausbau folgen Sie bitte diesen Link oder besuchen die Webseite www.haus-selbstgebaut.de .