Schlagwort-Archive: eigenleistung hausbau

Der Anfang beim Haus selber bauen


Wenn man ein Haus selber bauen möchte, ist der Anfang am schwierigsten. Als Fachfremer wird man am Anfang auf ziemlich viele Fragen stoßen, die einem Kopfzerbrechen bereiten werden.

Als Erstes sollte das Baugrundstück vorhanden sein. Dies ist die Grundvoraussetzung. Hierbei ist zu beachten, wo die Anschlüsse für die Hausversorgung liegen. Grundsätzlich sollte man sich einen Lageplan der Versorgungsleitungen von der Gemeinde besorgen. Wichtig ist die Lage der Versorgungsleitungen, die vor dem Grundstück und im Grundstück liegen. Auf Grund dieses Planes können die Aushub oder Abbrucharbeiten angefangen werden ohne dass man Gefahr läuft wichtige Versorgungsleitungen zu verletzen.

Es ist auf jeden Fall für jeden passiven Bauherren oder für Leute die Ihr Haus selber bauen möchten empfehlenswert, einen Architekten als Berater einzubeziehen. Der Architekt übernimmt die Koordination und die Komunikation mit den verschiedenen Handwerkern.

Sie sollten sich über entsprechende Literatur zum Thema Haus selber bauen informieren. Hierbei sollte allerdings darauf geachtet werden, dass die Literatur praxisbezogen aufgebaut ist.

Massives Fertighaus und Eigenleistung beim Hausbau


Diese Kombination ist heutzutage die beste Kombination um massiv Geld beim Hausbau zu sparen. Wenn Sie ein massives Fertighaus bauen oder bauen lassen sind die Eigenleistungen, die Sie beim Hausbau einfließen lassen können, sehr vielfältig. Als Maurermeister und kleiner Bauunternehmer wurde ich bei der Cooperation mit einem Fertighaushersteller angenehm überrascht. Die Qualität der Fertighäuser (eigentlich sind es keine Fertighäuser, denn Sie werden massiv gebaut) ist überragend und die Möglichkeiten für Bauherren Ihre Eigenleistung in die Bauobjekte zu integrieren sind sehr vielfältig. Hierbei kann man viel Geld sparen.

Die Fairness zwischen dem Fertighausanbieter, dem Bauherren und den Handwerkern ist vorbildlich. Natürlich gibt es bei einem großen Fertighausanbieter auch schwarze Schaafe. Aber wo gibt es diese nicht.

Das Wichtigste bei dieser Kooperation ist die Einbindung des Bauherren und seiner Eigenleistung in das Bauvorhaben. Es wir als Teil des gesamten Bauprojektes betrachtet. Bevor überhaupt ein Spatenstich getan wird, ist die Eigenleistung des Bauhern schon eingeplant. Natürlich ist eine Änderung der Eigenleistung auch während der Bauphase möglich, solange es rechtzeitig angemeldet wird.

Diese Möglichkeit, um Geld zu sparen, wird mittlerweile von immer mehr Bauherren in Betracht gezogen. Sie bauen ein massives Fertighaus und die Eigenleistung beim Hausbau kann Ihnen zusätzliche Kosten einsparen.

Ein neues Haus selber bauen oder ein bestehendes umbauen?


Wer ein neues Haus selber bauen möchte wird mit wesentlich geringeren Problemen konfrontiert werden als andere Bauherren, die ein älteres Haus erstanden haben und dieses bestehende Gebäude umbauen möchten. Hierbei sind die Außenwände von älteren Gebäuden besondes kritisch zu betrachten. Ausblühungen im Innenbereich bei älteren Häusern, geben Hinweise auf eine mangelhafte Kellerabdichtung. Diesen Mangel zu beheben ist in den meisten Fällen sehr kostspielig und zeitaufwändig. Die Eigenleistung spielt hierbei, wenn man ein neues Haus selber bauen oder ein bestehendes umbauen möchte, eine entscheidende Rolle. Durch diese Einbringung der Eigenleistung können mehrere tausend Euro eingespart werden. Genauso können bei der Schalung einer Treppe in Eigenleistung mehrere hunder Euro gespart werden. Ein Buch über Hausbau oder ein eBook (elektronische Form eines Buches, als CD-Rom oder per Download) können hierbei viele wichtige Tipps geben. Wichtig bei diesen Lektüren ist, das Sie von Fachleuten mit praktischen Erfahrungen verfasst wurden und die Erläuterung der einzelnen Arbeiten sehr praxisgerecht dargestellt werden. Zeichnungen und Bilder sind bei diesen Lektüren als besonders wichtig einzustufen, da die meisten Menschen durch die bildliche Darstellung das Fachmaterial besser verstehen können. Doch können bei Umbaumaßnahmen an einem bestehenden Haus Tipps ebenfalls nützlich sein. Hierfür können Sie gerne die Webseite www.hausbau-eigenleistung.de besuchen.

Der Bau einer Bodenplatte (also die Schalung)


Wenn man den Bau einer Bodenplatte als Bauherr selber ausführen möchte (also die Schalung in Eigenleistung erstellen), stehen diesem Vorhaben keine größeren Probleme entgegen. Das wichtigste beim bau einer Bodenplatte ist ein fehlerloser Aufbau der Schichten unter der Bodenplatte. Die Randschalung der Bodenplatte ist mit wenigen Problemen verbunden, da hier lediglich Baudiele senkrecht zur Bodenplatte gestellt werden müssen. Für interessierte Bauherren steht auf der Webseite www.haus-selbstgebaut.de die Lektüre „Mein Haus selbst gebaut“ zur Verfügung. In diesem Fachbuch wird für Fachfremde auf einfachster Art und Weise der Bau einer Bodenplatte (Schalung) erklärt. Hierbei wird auch der Aufbau (Schichtenaufbau z.B. Kapillarbrechende Schicht, Folie, Noppenbahn etc.) unter der Bp. genau erörtert. Ebenso wird die Betongüte erklärt, damit beim Bestellen des Ortbetons keine Missverständnisse auftreten. Weiterhin können Sie auf der Webseite www.hausbau-beratung.eu verschiedene Tipps zum Bau einer Bodenplatte erhalten.  

Bodenplatte selber bauen bei einem Haus


Wenn Sie vor haben eine Bodenplatte selber zu bauen dann ist damit gemeint, diese Bodenplatte selber zu schalen, armieren und zu betonieren. Bevor Sie diese Eigenleistung beim Hausbau allerdings anfangen, sollten Sie sich mit einigen grundsätzlichen Fachgriffen vertraut machen. Hierfür ist die Lektüre „Mein Haus selber bauen“ auf der Webseite www.haus-selbstgebaut.de für Fachfremde Bauherren konzipiert worden. Die Schalung einer Bodenplatte beim Hausbau stellt in den meisten Fällen kein größeres Hindernis für Fachfremde dar. Das wichtigste bei der Schalung der Bodenplatte ist, eine große Stabilität zu erreichen. Dies wird später beim betonieren notwendig. Mit Baudielen, Brettern und Dachlatten, kann man schon sehr gute Ergebnisse beim Einschalen erreichen. Natürlich sollte man vor den Schalarbeiten die Außenkante der Bodenplatte mit Hilfe eines Schnurgerüstes bestimmt haben. Zwei Baudiele werden beim zusammentreffen mit Brettlaschen verbunden. Für weiterführende Informationen bezüglich Eigenleistung beim Rohbau besuchen Sie bitte die Seite www.haus-selbstgebaut.de oder für Tipps um den Rohbau die Seite www.hausbau-eigenleistung.de . Über den Inhalt des Buches „Mein Haus günstig gebaut“ kommen Sie über diesen Link.