Schlagwort-Archive: bodenplatte

Wie Sie Bauschäden beim Robau eines Hauses vermeiden können


In der heutigen Zeit sind die Bauschäden bei der Rohbauerstellung von Häusern erheblich gewachsen. Dies kommt von der zum Teil unfachmänische Ausführung dieser Arbeiten. Worauf dieser Negativtrend zurückzuführen ist, sei hier mal außer acht gelassen. Vielmehr ist es wichtig diesen Bauschäden in der Rohbauphase vorzubeugen. Bauschäden bei älteren Häusern gehören in eine anderen Kategorie. In erster Linie müssen bei Rohbauarbeiten einige grundlegenen Regeln und Ausführungsrichtlinien befolgt werden.

Zuerst muss abgeklärt werden, ob Ihr Gebäude dauerhaftem Wasserdruck ausgesetz ist. Dieser Punkt ist entscheidend für die Abdichtungsmaßnahme der Bodenplatte und der Kelleraußenwände. Weiterhin sollte die Bodenbeschaffenheit bekannt sein. Im Zweifelsfall sollten Sie nicht scheuen, einen Bodengutachten erstellen zulassen. Die Bodenbeschaffenheit bei der Rohbauerstellung eines Hauses ist nicht nur für die statische Konstruktion von entscheidender Bedeutung sondern hierbei wird auch entschieden ob eine Drainung notwendig wird. Bei der Ausführung von Drainagen, also die gezwungene Abführung von Wasser vom Rohbau, muss mit äußerster Präzision vorgegangen werden. Die Drähnleitungen dürfen mit der Zeit nicht verschlammen. Aus diesem Grund ist der Aufbau einer Drainage genau nach Angabe vorzunehmen.

Viele Bauschäden im Anschlussbereich von einer Bodenplatte und der Kelleraußenwände können durch den Einsatz von Fugenblechen, Verpressbändern oder Fugenbänder vermieden werden. Voraussetzung ist natürlich, dass diese Fachgerecht eingebaut worden sind. Die Verwendung von Wasserundurchlässigem Beton bei Kelleraußenwänden und bei der Bodenplatte sollte auch Standart sein. Die Kapillarbrechende Schicht in Verbindung mit Folie unter der Bodenplatte ist bei entsprechenden Bodenarten eine Pflicht.  Für weiterführende Literatur, wie Sie Bauschäden beim Rohbau eines Hauses durch richtige Ausführung vermeiden können, besuchen Sie bitte die Seite www.haus-selbstgebaut.de oder für Tipps rund um den Rohbau die Seite www.hausbau-eigenleistung.de.  Direkt können Sie sich auch hier informieren.

Der Bau einer Bodenplatte (also die Schalung)


Wenn man den Bau einer Bodenplatte als Bauherr selber ausführen möchte (also die Schalung in Eigenleistung erstellen), stehen diesem Vorhaben keine größeren Probleme entgegen. Das wichtigste beim bau einer Bodenplatte ist ein fehlerloser Aufbau der Schichten unter der Bodenplatte. Die Randschalung der Bodenplatte ist mit wenigen Problemen verbunden, da hier lediglich Baudiele senkrecht zur Bodenplatte gestellt werden müssen. Für interessierte Bauherren steht auf der Webseite www.haus-selbstgebaut.de die Lektüre „Mein Haus selbst gebaut“ zur Verfügung. In diesem Fachbuch wird für Fachfremde auf einfachster Art und Weise der Bau einer Bodenplatte (Schalung) erklärt. Hierbei wird auch der Aufbau (Schichtenaufbau z.B. Kapillarbrechende Schicht, Folie, Noppenbahn etc.) unter der Bp. genau erörtert. Ebenso wird die Betongüte erklärt, damit beim Bestellen des Ortbetons keine Missverständnisse auftreten. Weiterhin können Sie auf der Webseite www.hausbau-beratung.eu verschiedene Tipps zum Bau einer Bodenplatte erhalten.  

Ein Haus selber bauen und umbauen


Wenn man vor hat ein Haus selber zu bauen, und hierbei verstehe ich auch die Umbauarbeiten, Schalung von Treppen, Unterzüge selber schalen usw., muss der Bauherr seine Aufmerksamkeit in erster Linie auf die Tragwerkskonstruktion des Hauses legen. Bei Umbauarbeiten an vorhandenen Gebäuden, wenn man selber das Haus umbauen möchte, umso mehr, denn hier sind die Fehlerquellen manchmal sehr versteckt und nicht eindeutig zu erkennen. Dies beginnt bei der Dimensionierung des Betonfundamentes, geht über die Betonplatte oder Holzbalkendecke des Erdgeschosses bis zu dem Punkt, wo der Hausherr seine eigene Treppe bauen bzw. schalen möchte. Die tragende Konstruktion muss bei jeder Baumaßnahme aufmerksam beachtet und analysiert werden. Grundvoraussetzung, wenn man ein Haus selber bauen oder umbauen möchte, ist allerdings immer noch ein fundiertes Wissen im Bereich der Rohbauarbeiten. Hierfür sind verschiedene Lektüren auf dem Markt vorhanden. Eines dieser Lektüren ist vom Maurermeister  Tamas Banrevy unter dem Tittel „Mein Haus günstig gebaut“ auf der Webseite www.haus-selbstgebaut.de zu finden. Es ist für Bauherren die ein Haus selber bauen möchten konzipiert. Für Tipps um den Bereich Rohbauarbeiten steht die Seite www.hausbau-beratung.eu für interessierte Bauherren zur Verfügung. 

Bodenplatte selber bauen bei einem Haus


Wenn Sie vor haben eine Bodenplatte selber zu bauen dann ist damit gemeint, diese Bodenplatte selber zu schalen, armieren und zu betonieren. Bevor Sie diese Eigenleistung beim Hausbau allerdings anfangen, sollten Sie sich mit einigen grundsätzlichen Fachgriffen vertraut machen. Hierfür ist die Lektüre „Mein Haus selber bauen“ auf der Webseite www.haus-selbstgebaut.de für Fachfremde Bauherren konzipiert worden. Die Schalung einer Bodenplatte beim Hausbau stellt in den meisten Fällen kein größeres Hindernis für Fachfremde dar. Das wichtigste bei der Schalung der Bodenplatte ist, eine große Stabilität zu erreichen. Dies wird später beim betonieren notwendig. Mit Baudielen, Brettern und Dachlatten, kann man schon sehr gute Ergebnisse beim Einschalen erreichen. Natürlich sollte man vor den Schalarbeiten die Außenkante der Bodenplatte mit Hilfe eines Schnurgerüstes bestimmt haben. Zwei Baudiele werden beim zusammentreffen mit Brettlaschen verbunden. Für weiterführende Informationen bezüglich Eigenleistung beim Rohbau besuchen Sie bitte die Seite www.haus-selbstgebaut.de oder für Tipps um den Rohbau die Seite www.hausbau-eigenleistung.de . Über den Inhalt des Buches „Mein Haus günstig gebaut“ kommen Sie über diesen Link.